Beleuchtung

Rund die Hälfte der Stromkosten eines Büros entfallen auf das Licht. Licht wird überall, aber in unterschiedlichen Qualitäten, benötigt. Arbeitsräume müssen im gesamten Bereich eine Beleuchtungsstärke von mindestens 100 Lux aufweisen, gemessen 85 Zentimeter über dem Boden. Selten genutzte Räume dürfen eine geringere Beleuchtungsstärke aufweisen.



Energiebedarf

Der Wirkungsgrad der klassischen Glühbirne beträgt nur fünf Prozent. Das heißt: Nur ein Zwanzigstel des eingekauften Stroms produziert Licht. Leuchtstoffröhren setzen im Vergleich dazu rund ein Viertel des Stroms in Licht um.

Benutzerverhalten

Licht ist ein wertvolles Gut, dessen Benutzung entsprechende Kosten verursacht. Kunden bevorzugen helle, gut ausgeleuchtete Räume.

Maßnahmen, Verbesserungen

Betriebskosten sind entscheidend für die Wahl der Beleuchtung, nicht niedrige Installationskosten. Geschickte Planung der Innenausstattung von Räumen stellt eine ausreichende Beleuchtung mit weniger elektrischer Leistung sicher. Eine überlegte Lichtnutzung bietet auch ein erhebliches Einsparpotenzial (siehe Nutzung/Nutzerverhalten).

  • Decken hell ausmalen, hell gestalten
  • Reflektoren bei allen Lampen und Lichtquellen
  • Einsatz von Leuchtstoffröhren anstelle von Glühlampen
  • Automatische Ein- und Abschaltung der Beleuchtung bei Bedarf (Bewegungsmelder)
  • Warenangebot gestalten mit automatischen Lichtschaltern, Spots beleuchten das Gut
  • Nutzung des Tageslichtes anstelle künstlicher Beleuchtung
  • Kontrolle des Bedarfs an Licht an allen Stellen im Betrieb
  • Schalter bedarfsgerecht installieren, nicht an unzugänglichen Orten
  • Kontrollleuchten für entlegene Lichtquellen (Lager, Keller)

Längerfristige Maßnahmen und Investitionen

  • Tageslicht besser nutzen, Umbauten zur Nutzung des Tageslichts
  • Umstellen auf Leuchtstoffröhren mit elektronischen Vorschaltgeräten
  • Installationsbusse für ein zentrales Energiemanagement, hohe Flexibilität bei der Nutzung von Räumen, da über den Bus das Licht von beliebigen Stellen ausgeschaltet werden kann
  • Nutzen der Informationen, die über die Installationsbusse geliefert werden können

Zukunftsaussichten

Ersatz der Leuchtstoffröhren durch Leuchtdioden – noch sparsamer, sehr klein, sehr hell, fast keine Abwärme

Quelle: WIFI/WKO

Bei der Wahl des Beleuchtungssystems sollten die Betriebskkosten entscheidend sein, nicht die Installationskosten.