Energiedienstleistungen

Durch den Einsatz von Energiedienstleistungen werden in Betrieben Maßnahmen umgesetzt, die zur Verringerung der Energiekosten und zur effizienteren Nutzung von Energie führen. Das externe Dienstleistungsunternehmen verpflichtet sich zu einem vorab definierten Ergebnis der Maßnahmen und übernimmt auch das Risiko für das Erreichen der Ziele.

Energiedienstleistungen, die Sie an ein externes Unternehmen auslagern können, reichen von der Energielieferung über den Betrieb von Anlagen bis zur Umsetzung von Einsparmaßnahmen.

In der gängigen Praxis finden sich folgende Energiedienstleistungs-Elemente:

  • Energielieferung
  • Energieanalysen
  • Planung von Anlagen und Einspar- bzw. effizienzsteigernden Maßnahmen
  • Umsetzung der Maßnahmen, Installation von Anlagen
  • Betriebsführung
  • Instandhaltung
  • Stördienst
  • Energiecontrolling/-management
  • Finanzierung
  • NutzerInneninformation/-schulung

Energiedienstleistungen können sich aus mehreren Elementen zusammensetzen. Sie reichen von der Lieferung von Energie bis zu umfassenden Maßnahmen in allen energierelevanten Bereichen, von der Installation einer Neuanlage bis zur kompletten Betriebsführung und Instandhaltung über mehrere Jahre, jeweils mit unterschiedlichen Garantien. Bei einer bestimmten Kombination dieser Elemente in einem Paket spricht man von Energiedienstleistungs-Modellen.

Die gängigsten Energiedienstleistungs-Modelle sind:

  • Einspar-Contracting oder Performance-Contracting (Performance deshalb, weil die Energiedienstleistung darauf abzielt, dass energiebezogene Kennzahlen in Ihrem Betrieb bestimmte Werte erreichen – spezifische Verbräuche, Energiekosten, Temperaturniveaus, Serviceleistungen etc.)
  • Anlagen-Contracting (auch Liefer-Contracting)
  • Betriebsführungs-Contracting

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Senkung der Energiekosten
  • Verbesserung der betrieblichen Energieeffizienz (z. B. in Bezug auf die Gebäudehülle)
  • Auslagerung der Energieversorgung ermöglicht Konzentration auf das Kerngeschäft.
  • Einsparung von Investitionskosten durch Drittfinanzierung
  • Schonung von personellen und finanziellen Ressourcen
  • EIN Ansprechpartner für das gesamte Energiesparprojekt,
    Qualitätsgarantien für die Energieversorgung und -bereitstellung
  • Steigerung der Betriebssicherheit durch Auslagerung des Risikos
  • Garantierte Energiepreise bzw. garantierte Energieeinsparungen
  • Senkung von CO2- sowie anderen betrieblichen Emissionen im Hinblick auf die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen
  • Image eines umweltfreundlichen, nachhaltigen Betriebes

Quelle: WIFI/WKÖ

Contracting kann Ihrem Unternehmen helfen, Energie und Geld zu sparen.