Earth

Sieger Regional Kategorie Erde

 Einreicher: Architektur Arch + More ZT GmbH
Projekt: Althaussanierung zum Passivhaus

Heizen um 5 Euro

Die Bewohner der GIWOG-Wohnhausanlagen in der Makartstraße und Richard-Wagner-Straße können sich jetzt schon auf den Winter freuen: Durch eine Generalsanierung der 1957/58 errichteten 50 Wohneinheiten auf Passivhaus-Standard konnten die Heizkosten für 60m2 von monatlich 40,80 Euro auf knapp 5 Euro gesenkt werden. Noch eine gute Nachricht: trotz der beträchtlichen Investitionen wurden die Mieten nicht erhöht. Das Maßnahmenpaket war umfassend aber höchst wirksam: das gesamte Gebäude wurde in eine vorgefertigte hinterlüftete Solarfassade eingehüllt. Dach und Kellergeschoss wurden ordentlich gedämmt, durch ein spezielles Lüftungssystem ist eine Wärmerückgewinnung von bis zu 70% möglich. Die neue Dreifach-Verglasung (Passivhausfenster samt integriertem Sonnenschutz) schützt vor Kälte und Lärm. Die Energiekennzahl konnte von 179,0 kWh/m2a Wohnnutzfläche auf 14,4 kWh/m2a gesenkt werden. Insgesamt wurde eine Energieeinsparung von ca. 455.000 kWh/a erzielt. Der CO2 Ausstoß wurde von 160.000 kg CO2/a auf 14.000 kg CO2/a reduziert. Erreicht wurde damit ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz und eine lokale Wertschöpfung sowie die Schaffung regionaler Arbeitsplätze.

Bildgalerie